Equilibrismus-Archiv

Noch mehr Grüße aus Havanna

Noch mehr Grüße aus Havanna Auch die Präsentation des „Tahiti-Projekts“ heute in der Cátedra Humboldt der Deutschfakultät an der Uni Havanna war klasse, schon vorher und auch hinterher ein sehr lebendiger Austausch mit den jungen StudentInnen. Sie sind begeistert von den schöpferischen Möglichkeiten, zu denen das Buch anregt. (Fotos: mit freundlicher Genehmigung von Daniel Hager,…

mehr...

Hermann Scheer ist tot. Wir verneigen uns.

Hermann Scheer ist tot. Wir verneigen uns. Bestürzt und traurig nehmen wir den Tod von Hermann Scheer zur Kenntnis. Mit ihm verliert die ökologische Vernunft eine ihrer gewichtigsten Stimmen. Scheer, der sich auch vehement für das Tahiti-Projekt eingesetzt hatte, wollte Eric am Montag nach der Präsentation seines neuen Buches in München treffen. „Scheer galt als…

mehr...

Die gekaufte Demokratie

Die gekaufte Demokratie Im Moment dreht sich in der öffentlichen Diskussion ja alles um die Milliardärs-Samariter aus den USA, um Bill Gates und Konsorten. Ihre Spendenbereitschaft scheint uns regelrecht den Atem zu nehmen. Das einem so viel Gutes widerfährt… Doch problematisch, meint Peter Krämer, wohlhabender Hamburger Reeder, ist es auch: „Man kann Spenden in den…

mehr...

Maevas Tugendhaftigkeit – ein schwerer Makel

Maevas Tugendhaftigkeit – ein schwerer Makel Ein Tritt in die Magengrube am Morgen kann nicht schaden. Soeben hat der Hoffmann und Campe Verlag die Veröffentlichung von „MAEVA“ abgelehnt. Die Übergänge der einzelnen Kapitel seien nicht nachzuvollziehen, heißt es in der Begründung. „Zudem verspürt der potentielle Leser zu oft den erhobenen Zeigefinger, und sei es in…

mehr...

Traum und Wirklichkeit

Traum und Wirklichkeit Schaut bitte in die Kommentare zu „Mutter Erde zieht die Notbremse“. Dr. Gerhard Herres von der Uni Paderborn hat einen außerordentlich interessanten Beitrag geliefert. Wenn man ihn gelesen hat, fühlt man sich erheblich wohler. Unsere Ölsucht ist heilbar, der Klimawandel noch abwendbar, Hunger, Arbeitslosigkeit und mithin der ganze soziale Zündstoff lassen sich…

mehr...

Mutter Erde zieht die Notbremse

Mutter Erde zieht die Notbremse Auf Phoenix lief gerade ein Film, der mich regelrecht vom Hocker gehauen hat: „Requiem für einen Rohstoff“. Es ging um die Ausbeutung der letzten Ölreserven und darum, wie Mutter Erde darauf reagiert. Das Beste, was ich jemals zu diesem Thema gesehen habe. Das Urteil für die globale Industriegesellschaft und ihre…

mehr...