Equilibrismus-Archiv

Equilibrismus – Zukunftsmodell einer Welt im Gleichgewicht

Equilibrismus – Zukunftsmodell einer Welt im Gleichgewicht Wachstum – das Schlagwort unserer Zeit – ist angeblich das Allheilmittel gegen Finanz- und Eurokrise, gegen Staatsverschuldung und Arbeitslosigkeit, gegen Armut und Mangel. Wachstum gleich Wohlstand? Den Preis dafür zahlten schon immer die Armen oder Mutter Erde. Denn Wachstum bedeutet auch: Ressourcenverschwendung, Umweltzerstörung, soziales Ungleichgewicht. „Schluss damit“, sagte…

mehr...

Sie verstehen das Thema nicht

Die zweite Runde im US-Wahlzirkus ist gelaufen. Spiegel online schreibt über die Debatte zwischen Präsident Obama und seinem Herausforderer Mitt Romney: „Ansonsten können fast alle Fragen der Studiozuschauer als ‚beste Momente‘ gelten.

mehr...

Medienresonanz für Equilibrismus immer größer

Medienresonanz für Equilibrismus immer größer Das Konzept und die Projekte des Equilibrismus sorgen immer häufiger für Schlagzeilen. Neben ausführlichen Interviews zum neuen Roman „MAEVA!“ gibt es inzwischen auch eine imposante Titelgeschichte. Weitere Veröffentlichungen in führenden Medien stehen bevor. Die überregionale taz („die tageszeitung“) sowie der innovative und mehrfach ausgezeichnete Internet-Radiosender detektor.fm haben intensive Gespräche mit…

mehr...