Equilibrismus

22,90 

10 vorrätig

Kategorie: SKU: buch-011

Beschreibung

Das Sachbuch mit dem Untertitel „Neue Konzepte statt Reformen für eine Welt im Gleichgewicht“ beschreibt das Konzept, das Grundlage ist für die beiden Romane  „Das Tahiti-Projekt“ und  „MAEVA!“. Sir Peter Ustinov, der das Geleitwort geschrieben hat, brachte es auf den Punkt:

„Das Konzept des Equilibrismus strebt nach einem Ausgleich zwischen Ökologie, Ökonomie, Politik, Sozialem und Kulturellem. In einer Zeit, in der das ausschließlich ökonomische Denken um sich greift und die Wirtschaft auf globaler Ebene omnipotent wird, ist dieses Ziel dringlicher denn je.“

An dieser Dringlichkeit hat sich auch viele Jahre nach der Erstveröffentlichung (2005) nichts geändert. Deswegen und weil das 336-seitige Buch im Handel fast restlos vergriffen ist, wurde es im Jahr 2009 mit einigen kleineren Korrekturen als PDF veröffentlicht. Die Kernaussagen, die Beschreibung des Konzepts und die meisten Alternativen sind nach wie vor aktuell. Lediglich die Namen und Zahlen auf den Seiten 19 bis 90 sind überholt.

Inhaltsverzeichnis des Sachbuchs

Vorwort von Daniel Goeudevert
Einführung in das Konzept des Equilibrismus

I. Die Ziele der Menschen oder: Beabsichtigte Wirkungen

II. Die Geister, die wir nicht riefen oder: Unerwünschte Nebenwirkungen

III. Alternativen:

1. Energie aus Pflanzen

2. Rohstoffe aus Pflanzen

3. Natürliche Kreisläufe

4. Nachhaltige Wirtschaftsordnung
A. Reform der Geldordnung
B. Modell für ein zukunftsfähiges Steuersystem
C. Modell für ein zukunftsfähiges Krankenversicherungssystem
D. Modell für ein zukunftsfähiges Rentensystem
E. Reform der Bodenordnung

5. Sozialpolitische und soziokulturelle Reformen
A. UN-Reform; Internationaler Strafgerichtshof
B. Evolution der Demokratie
C. Regionalisierung und Dezentralisierung
D. Bildung und Erziehung

IV. Das sozioökologische Wirtschaftssystem des Equilibrismus im Modellversuch

Was ist das Besondere am Equilibrismus?
Grundbedingungen für einen Modellversuch
Welche „Spielregeln“ müsste der Modellversuch festlegen?
Praktische Schritte – die Startphase des Modellversuchs
Die „Internationale Treuhand“
Erhoffte Auswirkungen des gesamten Gleichgewichtsmodells

Einladung
Aufruf
Geleitwort von Sir Peter Ustinov
Dank der Autoren
Notizen zu den Autoren und zum Equilibrismus e. V.

Autoren: Volker Freystedt, Eric Bihl
336 Seiten, gebunden
Signum Verlag 2005

Zusätzliche Information

Gewicht 0.66 kg