Rezension von „dasistmeinblog.de“

Rezension von „dasistmeinblog.de„ Vorweg: Dies ist der dritte Band der Maeva-Trilogie. Man muss die Bände eins (Das Tahiti-Projekt)und Band zwei (Maeva! oder Das Südsee-Virus) nicht gelesen haben, um dieses Buch zu verstehen. Aber das Lesen macht deutlich mehr Spaß, wenn man die Vorgeschichte kennt. Feuer am Fuss spielt im Jahr 2035, dreizehn Jahre nach Südsee-Virus.…

Der Verriss

Die Buchvorstellung von FEUER AM FUSS gestern Abend im Hadleys (www.hadleys.de) war ein feiner Erfolg. Obwohl es eine Stunde vor Beginn der Lesung zu stürmen begonnen hatte und der Regen nun waagerecht in der Luft lag, fanden fast hundert Besucher an diesen schönen Ort.

Dirk C. Fleck: Feuer am Fuß bei Kulturport – Teil 1

Hintergründe, Bezüge und Wissenswertes zur Arbeitsweise und zu den Informationsquellen des Autors lesen Sie bitte am Ende jeder Folge: Achtundvierzig Stunden hatte er geschlafen. Als er nach der Morgentoilette im Salon erschien, stand das Frühstück schon bereit. Sein Gastgeber begrüßte ihn so herzlich, dass Cording sich fragte, ob er mit diesem Mann im Wodkarausch eine…

Dritter Equilibrismus-Roman fertig

Dritter Equilibrismus-Roman fertig Zuerst erschien „Das Tahiti-Projekt“, dann kam „Maeva!“, jetzt folgt „Feuer am Fuss“. Die Maeva-Trilogie ist komplett. Abgtrundtief realistisch und dennoch voller Hoffnung. Cording, Maeva, Omai, Steve Parker und einige andere, nicht ganz so wichtige Charaktere, sind den Lesern der Romane „Das Tahiti-Projekt“ und „MAEVA!“ (im Taschenbuch „Das Südsee-Virus“) bestens bekannt. In „Feuer…

Heiß, Heißer, Feuer am Fuß

Heiß, Heißer, Feuer am Fuß Abgrundtief realistisch und doch voller Hoffnung – dies ist das Motto der Maeva-Trilogie, welche die schrecklichen Folgen unserer zerstörerischen Lebensweise schildert, nicht ohne jedoch denkbare Auswege aus dem drohenden Dilemma aufzuzeigen. Das „Tahiti-Projekt“ spielt im Jahre 2022 und macht eine sozio-ökologische Gesellschaft, die sich abseits des globalen Wahnsinns in der…

Ehre wem Ehre gebührt: Dirk C. Fleck als Gastreferent bei Guy McPherson

Ehre wem Ehre gebührt: Dirk C. Fleck als Gastreferent bei Guy McPherson „Abrupter Klimawandel und das Streben nach einem erfüllten Leben“ – unter diesem Titel steht die aktuelle europäische Vortragstournee von Guy McPherson, einem weltweit bekannten Professor für die Fachbereiche Ökologie, Evolutionsbiologie und Natürliche Ressourcen. Am 14. April war McPherson auch in Hamburg. Für gewöhnlich…

Auch vor 20 Jahren ausgezeichneter Ökothriller auf Weltreise

Auch vor 20 Jahren ausgezeichneter Ökothriller auf Weltreise Sage und schreibe zwei Jahrzehnte ist es her, dass Equilibrismus-Autor Dirk C. Fleck zum ersten Mal den Deutschen Science Fiction-Preis gewann. Damals noch mit einem deutlich düsteren Roman: „GO! Die Ökodiktatur“. Seit Mitte Dezember ist eine exotische Übersetzung erhältlich. Zwei Mal hat Dirk C. Fleck den renommierten…