Wir brauchen Labore der Zukunft

Am vergangenen Wochenende fand in Berlin ein Symposium des Equilibrismus e. V. statt (erste Fotos auf Facebook). Vierzig geladene Gäste. Anwesend waren Vertreter von Ökounternehmen, Medienvertreter, Stiftungsmitglieder, Architekten und Wissenschaftler. Sie alle haben erkannt, dass wir wegkommen müssen von der lähmenden Katastrophenkommunikation. Wie sagte der Sozialpsychologe Professor Harald Welzer in seinem Vortrag?:

Realist nur die Utopie

Am Sonnabend, den 16. April, werde ich auf dem Berliner Symposium des Equilibrismus Gelegenheit haben, Professor Harald Welzer kennenzulernen. Der Sozialpsychologe und Autor des Buches „Klimakriege – Wofür wir im 21. Jahrhundert töten“ gehört zu jenen geduldigen „Predigern“, die unseren gesellschaftspolitischen Wahnsinn verbindlich, aber kompromisslos zu analysieren verstehen und darüber hinaus auch noch positive Lösungsansätze…

Günther Grass : radikal daneben

Das Hamburger Abendblatt sorgte letztes Wochenende mit einem Interview bundesweit für Aufmerksamkeit. Übertitelt war das Stück mit den Worten „Grass warnt vor Ökodiktatur“. Auf die Frage, ob er glaube, dass Atomenergie heute das wichtigste Thema sei, antwortet der Literatur-Nobelpreisträger:

Wir alle sind jetzt gefordert

Auf Facebook hat die Nachricht ja bereits für einigen Wirbel gesorgt: MAEVA! wird den Verlag wechseln! Es gibt mehrere Interessenten, aber nach dem Pech mit dem Greifenverlag (ist mittlerweile in ein Insolvenzverfahren verwickelt und außerstande, den Buchhandel zu beliefern)  werden wir Maevas neues Zuhause sorgfältig auswählen. Bis dahin ist sie lediglich im Internet zu haben.…

Maevas Medium ist das Internet

Ein Buch ist immer auch eine Persönlichkeit. MAEVA! ist es im besonderen Maße. Nicht dass sie sonderlich kompliziert wäre oder gar zickig, im Gegenteil, sie ist selbstbewusst, stolz, sanft, sensibel und sendungsbewusst. Deshalb hatte ich keinen Zweifel daran, dass sie ihren Weg zu den Lesern auf dem direktesten Wege gehen würde. Jetzt aber scheint sie…

Tahiti Projekt = Projekt Zukunft

Tahiti Projekt = Projekt Zukunft Eines der zwölf besten Projekte des Jahres 2011 mit dem Dreiklang von Ökonomie, Ökologie und Sozialem – so lautet die Auszeichnung der Zeitschrift natur+kosmos, die gemeinsam mit namhaften Partnern vergeben wird. In der April-Ausgabe wird über den aktuellen Stand der Umsetzung berichtet. „Auf Rapa Iti im Südpazifik soll eine Vision…

Mein Heimspiel in Hamburg

Die MAEVA!-Lesung im Internationalen Maritimen Museum von Hamburg gestern Nacht war eines jener seltenen Highlights, für die ein Autor „in den Ring steigt“. Obwohl wir starke Konkurrenz in der Stadt hatten (es war der Tag, an dem die Vattenfall-Lesetage eröffnet wurden), kamen über hundert Leute in die Hafencity, um Maeva! kennenzulernen. Ich danke der Meeresschutzorganisation…

Medial: MAEVA! im Spiegel der Zeit

Medial: MAEVA! im Spiegel der Zeit Es gibt Situationen, in denen man nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll. Jetzt war es mal wieder so weit. Eine große deutsche Zeitschrift, die gerne die Meinungsführerschaft in der Republik für sich reklamiert, wollte eigentlich nächsten Montag (11.4.2011) ein Interview mit mir drucken. Ich hatte die Endfassung…

MAEVA! und die Atomlobby

Dies fand ich nicht etwa in der taz, sondern in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: „Die amerikanische Regierung hat vor Jahren eine Kommission einberufen, die sich überlegen sollte, wie man atomare Endlagerstätten mit Warnungen versehen könnte. Das Problem war, dass die tödliche Gefahr Millionen Jahre anhält. Können die Menschen dann überhaupt noch lesen? Verstehen sie unsere…