Worte essen Seele auf

Ich lese gerade ein wunderbares Buch des türkischen Nobelpreisträgers Orhan Pamuk, es heißt „Das neue Leben“. Darin findet sich eine Textpassage, die ich hier in Auszügen wiedergeben möchte, weil sie ausdrückt, was auch ich schon in sehr jungen Jahren empfunden habe:

Das Titanic Syndrom

Es ist vollbracht: Mein neues Buchprojekt (in diesem Blog bisher vorgestellt als „Interview mit der Presse“) ist in trockenen Tüchern. Der Hoffmann und Campe Verlag wird es zur Frankfurter Buchmesse 2012 herausbringen. Arbeitstitel: „Das Titanic-Syndrom“. Geplant ist es als „Debattenbuch“.

Maeva in Hamburg

Cording betrachtete die Bücher in Mike Kühlings Bibliothek. Sie sahen abgestaubt aus, aber nicht benutzt. Das Lesezeichen im »Mann ohne Eigenschaften« befand sich noch immer auf Seite  187, dort wo er es vor sechs Jahren stecken gelassen hatte, weil ihm eine Formulierung aufgefallen war, die ihm gut gefiel: »Man soll von Zeit zu Zeit den Geist in seinem…

Eintritt der Edelmann

Manchmal kommen sie zurück, die Verstorbenen. Sie küssen Deine Seele und der Tag erliegt ihrem Einfluss. Heute habe ich Besuch von Michael Cording, der mir kurz vor seinem Tode gestattete, meinen Protagonisten im „Tahiti-Projekt“ nach ihm zu benennen.

Der Hass der Humanisten

Dass die wachen Geister schon weit vor uns eine gewisse Skepsis gegenüber der menschlichen Rasse an den Tag gelegt haben, beweist der folgende Text des großen russischen Dichters Dostojewski, der wie alle Verzweifelten natürlich ein glühender Humanist war.

Aufatmen bei SEKEM

Am 11. Mai hatte ich in diesem Blog von der Verhaftung Helmy Abouleishs berichtet. Helmy Abouleish ist Geschäftsführer der SEKEM Initiative in Ägypten und Unterstützer des Tahiti-Projekts. Damals hieß es an dieser Stelle:

Sag mir, wo die Frauen sind ….

Dass sich mein neues Projekt „Interview mit der Presse“ über Erwarten gut entwickelt, hatte ich in diesem Blog ja unlängst mitgeteilt. Mittlerweile habe ich eine hoch qualifizierte Runde namhafter Journalisten zusammen, im August beginne ich mit den ersten Gesprächen. Allerdings werde ich mir die Frage gefallen lassen müssen, warum die weiblichen Gesprächspartner in dem Buch…

Vom nachhaltigen Wirtschaften

Ob wir die Natur ausbeuten oder uns selbst – der dafür ursächliche Zwang zu ständigem Wachstum entspringt dem Circulus vitiosus unseres Geldsystems. Doch wo steht geschrieben, dass wir das von uns geschaffene System nicht auch abändern können, zumal es zu anderen Zeiten und in anderen Ländern auch andere Formen gab und gibt?